Archivarius 3000

Leistungsfähige Suchmaschine für den Desktop

Archivarius 3000 findet Daten und Dateien auf Festplatten, CDs, DVDs, Wechseldatenträgern sowie in lokalen Netzwerken im Schnellverfahren. Die Volltextsuchmaschine legt einen Index für alle Quellen an und durchforstet diese Informationen im Schnelldurchlauf. In Sekundenbruchteilen findet Archivarius 3000 zu jedem beliebigen Suchbegriff die entsprechenden Treffer. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Archivarius 3000 findet Daten und Dateien auf Festplatten, CDs, DVDs, Wechseldatenträgern sowie in lokalen Netzwerken im Schnellverfahren. Die Volltextsuchmaschine legt einen Index für alle Quellen an und durchforstet diese Informationen im Schnelldurchlauf. In Sekundenbruchteilen findet Archivarius 3000 zu jedem beliebigen Suchbegriff die entsprechenden Treffer.

Zunächst legt Archivarius 3000 einen so genannten Index aller Daten und Dateien an. Dafür muss der Anwender zuvor die gewünschten Quellen – Festplatten, Wechsellaufwerke, Webmail-Konten und vieles mehr benennen. Die eigentliche Indexierung dauert zunächst, muss aber für jeden Datenträger nur einmal durchgeführt werden. Dabei legt Archivarius 3000 eine Art Datenbank mit zahlreichen Informationen zu allen Dateien und deren Inhalt an. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, steht auf dem Rechner eine Art Websuche für die eigenen Datenträger parat.

Selbst Ergebnisse zu CDs oder DVDs, die gar nicht im entsprechenden Laufwerk eingelegt sind, liefert Archivarius 3000 prompt. Voraussetzung: Auch diese Datenträger muss man zuvor indexiert haben.

Fazit
Schon lange leistet Archivarius 3000 unter Index-Suchprogrammen gute Dienste. Die Software arbeitet schnell und ausgesprochen zuverlässig. Im Vergleich etwa mit der kostenlosen Google-Index-Suche Google Desktop Search zieht Archivarius 3000 aber letztlich wegen des Preises den Kürzeren.